qualitaet-q2e.jpg

Aktuell

Peter Dolder Preis - Nationale Wettbewerb für Maturitätsarbeiten zur Schweizer Geschichte und Staatskunde

Sonja Huber, S4F, hat am nationalen Wettbewerb für Maturitätsarbeiten zur Schweizer Geschichte und Staatskunde der Stiftung für Demokratie SfD teilgenommen. Sie hat mit Ihrer Maturaarbeit „Die March – vom Untertanengebiet zum Bezirk“ einen Anerkennungspreis in Form eines Büchergutscheins von CHF 300.-- gewonnen.

Die Schulgemeinschaft der Kantonschule Ausserschwyz gratuliert der Preisträgerin ganz herzlich.

Die Schulleitung

 

Quelle: www.sjf.ch

Nationaler Wettbewerb „Schweizer Jugend forscht“ 2017 in Bern

Am Nationalen Wettbewerb von «Schweizer Jugend forscht» präsentierten 107 Jugendliche aus der ganzen Schweiz ihre wissenschaftlichen Projekte. Eine Schülerin und ein Schüler der Kantonsschule Ausserschwyz nahmen am Wettbewerb teil.

Lukas Reitemeier, M4a, schrieb die Maturaarbeit mit dem Thema: „Innovation im Segelsport-Hydrofoiling“. Er wurde von der Fachjury mit dem Prädikat "sehr gut" ausgezeichnet. Lukas erhielt zudem den Sonderpreis "Metrohm", so dass er an der Nachhaltigkeitsolympiade teilnehmen darf.

Giulia Floridia, 2012-2016, verfasste ihre Maturaarbeit zum Thema: „The Social Position of the Victorian Woman Seen Through the Eyes of Woman Painters.“ Sie erhielt das Prädikat „sehr gut“ verliehen.

Die Schulgemeinschaft der Kantonschule Ausserschwyz gratuliert den Preisträgern ganz herzlich.

Die Schulleitung

 

Konzert mit Rod Macdonald und Mark Dann (von links).

Englischunterricht einmal anders

Konzert mit den amerikanischen Musikern Rod Macdonald und Mark Dann

Von Patrick Müller und Sofia Michel, M3b

Livemusik an der Kantonsschule Ausserschwyz (KSA): Am Mittwoch, 5. April 2017, kamen zwei aufgeweckte Herren namens Rod und Mark an die Kantonsschule Ausserschwyz (KSA) in Pfäffikon zu Besuch. Rod Macdonald, Singer und Songwriter, Gitarrist und Mundharmonikaspieler, und sein langjähriger Begleiter Mark Dann am Bass überzeugten als talentierte amerikanische Musiker mit viel Charisma und einigem Showtalent.

Besonders eindrücklich waren die Lieder. Rod hat alle Songs selber geschrieben, und man konnte die Themen - wie zum Beispiel Geld, Liebe, Umwelt, Politik, Alltag, Gesellschaft - immer mit etwas in Verbindung setzen. Rod erzählte dem Publikum an der KSA viele Geschichten über sein früheres Leben und nahm dabei immer Bezug auf die Lieder. Die amerikanischen Gäste überzeugen jedoch nicht nur mit ihrem musikalischen Talent, sondern auch ihr Humor und ihr Auftritt gefielen dem Publikum. Es war ein sehr gelungener Nachmittag, ein Englischunterricht einmal auf eine andere Art und eine willkommene Abwechslung.

 

Gymi-Luft schnuppern und Naturwissenschaften selber erleben - das Naturwissenschafts- projekt an der KSA.

Junge Forschende am Mikroskop

Die Kantonsschule Ausserschwyz (KSA) ermöglichte es 32 Sekundarschülerinnen und -schülern im Projekt SekGymiTage 2017 während fünf Mittwochnachmittagen Naturwissenschaft selber zu erleben.

Die Kantonsschule Ausserschwyz will das Interesse an den Naturwissenschaften wecken, da es in der Schweiz an jungen Leuten, welche ein naturwissenschaftlich ausgerichtetes Fach studieren wollen, mangelt. Die Freude an den Naturwissenschaften soll deshalb möglichst früh gefördert werden. Die Kantonsschule Ausserschwyz leistet einen Beitrag dazu, indem sie interessierte Sekundarschülerinnen und Sekundarschüler an fünf Mittwochnachmittagen zu naturwissenschaftlichen Workshops einlädt.

Die eingeladenen Jugendlichen kamen aus den Sekundarschulen der March und der Höfe, aus Einsiedeln und Rapperswil-Jona sowie aus Richterswil. Sie zählten zu denjenigen jungen Leuten, die Gymi-Luft schnuppern durften. Die Auswahl erfolgte streng nach Eingang und origineller Begründung, warum sie oder er den naturwissenschaftlichen Kurs an der Kantonsschule besuchen möchte.

Lichtwellen
„Physik mit den Lichtexperimenten hat mich beeindruckt“, äusserte sich Lukas mit einem breiten Lachen im Gesicht. "Die Zellstrukturen, welche wir unter dem Mikroskop ansehen konnten, waren sehr spannend", meinte Manuel. Johanna war ganz vertieft im Entwickeln einer kleinen "App" im Fach Informatik und sagte sichtlich stolz: "Das Programmieren gefällt mir. Ich werde bestimmt zu Hause daran weiterarbeiten."

Entdecken und Erleben
Die Sekundarschülerinnen und -schüler tauchten in die jeweiligen Nachmittagslektionen ein und entdeckten viel Neues und Interessantes. Ein Klassen-T-Shirt in rot oder schwarz begleitete die Schülerschaft während der fünf Wochen. Gefordert, begeistert und zufrieden damit, viel geleistet zu haben, gingen die Sekundarschülerinnen und –schüler nach der Diplomübergabe nach Hause. Damit wurden die SekGymiTage 2017 beendet. Die SekGymiTage werden im kommenden Jahr jedoch erneut durchgeführt.

 

 

Die drei Erstplatzierten: Auf dem Podest im Hintergrund das Siegerteam der Alten Kanti Aarau, vorne in hellblauen Trikots das zweitplatzierte Team aus Basel und vorne rechts das KSA-Team.

Hart erkämpfte Bronzemedaille

Volleyball-Mittelschulschweizermeisterschaften 2017

In der Telli Aarau fand 2017 die Schweizermeisterschaft der Mittelschulen im Volleyball statt. Das Team der Kantonsschule Ausserschwyz (KSA) holte die Bronzemedaille.

Bericht: Tobias Kistler

Die KSA-Volleyballer mit Delegationsleiter Claudio Pfister trafen sich morgens um sechs Uhr am Bahnhof Pfäffikon, von wo sie mit dem Zug nach Aarau reisten. Nach kurzem Aufwärmen und Einspielen ging es dort direkt los.

Das Turnier startete gleich erfolgreich mit zwei Siegen gegen Schüpfheim sowie gegen die neue Kanti Aarau. Im folgenden Spiel 3 mussten sich die KSA-Sportler ein erstes Mal geschlagen geben, und zwar gegen Basel-Stadt. Dank einem souveränen Sieg gegen die Mannschaft aus dem Tessin im nächsten Spiel reichte es trotzdem für den Einzug ins Viertelfinale, welches nach dem Mittagessen stattfand.

Vom Mittagessen gestärkt besiegten die Ausserschwyzer Basel-Land im Viertelfinale mit 2:0. Doch der Halbfinalgegner war das enorm starke Team der alten Kanti Aarau, das bereits mit NLA-Spielern bestückt war. Das Spiel endete 2:0 für Aarau. Aarau holte sich schliesslich auch den Turniersieg und somit den Schweizermeistertitel 2017.

Für die KSA-Delegation waren die Schweizermeisterschaften aber noch nicht vorbei. Im kleinen Finale holten sie sich schliesslich in einem epischen Kampf gegen Sursee verdient mit 2:1 Sätzen den 3. Platz, was gleichbedeutend mit der Bronzemedaille war. Damit hatte sich das KSA-Team extrem erfolgreich geschlagen, da es mit Abstand das jüngste Team stellte. Den 2. Platz sicherte sich die Mannschaft aus Basel-Stadt, welche im Finale gegen Aarau verlor. Zufrieden mit dem Resultat machten sich die KSA-Jungs auf den Heimweg in den Kanton Schwyz, mit der Gewissheit, beim nächsten Wettkampf wieder anzutreten.

Für die KSA im Einsatz waren

Delegationsleiter: Claudio Pfister
Spieler:
Jérome Landtwing, M4a
Eren Özüner, S3e
Sämi Blaser, M2a
Timon Maeder, M2a
Curdin Finschi, M2a
Tobias Kistler, M2a
Beni Blaser, M2a
Leandro Bärlocher, M1a
Trainer: Marco Beeler