leitbild.jpg

 

Die drei Erstplatzierten: Auf dem Podest im Hintergrund das Siegerteam der Alten Kanti Aarau, vorne in hellblauen Trikots das zweitplatzierte Team aus Basel und vorne rechts das KSA-Team.

Hart erkämpfte Bronzemedaille

Volleyball-Mittelschulschweizermeisterschaften 2017

In der Telli Aarau fand 2017 die Schweizermeisterschaft der Mittelschulen im Volleyball statt. Das Team der Kantonsschule Ausserschwyz (KSA) holte die Bronzemedaille.

Bericht: Tobias Kistler

Die KSA-Volleyballer mit Delegationsleiter Claudio Pfister trafen sich morgens um sechs Uhr am Bahnhof Pfäffikon, von wo sie mit dem Zug nach Aarau reisten. Nach kurzem Aufwärmen und Einspielen ging es dort direkt los.

Das Turnier startete gleich erfolgreich mit zwei Siegen gegen Schüpfheim sowie gegen die neue Kanti Aarau. Im folgenden Spiel 3 mussten sich die KSA-Sportler ein erstes Mal geschlagen geben, und zwar gegen Basel-Stadt. Dank einem souveränen Sieg gegen die Mannschaft aus dem Tessin im nächsten Spiel reichte es trotzdem für den Einzug ins Viertelfinale, welches nach dem Mittagessen stattfand.

Vom Mittagessen gestärkt besiegten die Ausserschwyzer Basel-Land im Viertelfinale mit 2:0. Doch der Halbfinalgegner war das enorm starke Team der alten Kanti Aarau, das bereits mit NLA-Spielern bestückt war. Das Spiel endete 2:0 für Aarau. Aarau holte sich schliesslich auch den Turniersieg und somit den Schweizermeistertitel 2017.

Für die KSA-Delegation waren die Schweizermeisterschaften aber noch nicht vorbei. Im kleinen Finale holten sie sich schliesslich in einem epischen Kampf gegen Sursee verdient mit 2:1 Sätzen den 3. Platz, was gleichbedeutend mit der Bronzemedaille war. Damit hatte sich das KSA-Team extrem erfolgreich geschlagen, da es mit Abstand das jüngste Team stellte. Den 2. Platz sicherte sich die Mannschaft aus Basel-Stadt, welche im Finale gegen Aarau verlor. Zufrieden mit dem Resultat machten sich die KSA-Jungs auf den Heimweg in den Kanton Schwyz, mit der Gewissheit, beim nächsten Wettkampf wieder anzutreten.

Für die KSA im Einsatz waren

Delegationsleiter: Claudio Pfister
Spieler:
Jérome Landtwing, M4a
Eren Özüner, S3e
Sämi Blaser, M2a
Timon Maeder, M2a
Curdin Finschi, M2a
Tobias Kistler, M2a
Beni Blaser, M2a
Leandro Bärlocher, M1a
Trainer: Marco Beeler