leitbild.jpg

Gewinnerin Sprachenwettbewerb Linguissimo Lena Rthlin

Lena Röthlin (17), Gewinnerin des Sprachenwettbewerbs Linguissimo (Foto: Beat Hüppin)

Kantischülerin im 1. Rang bei Linguissimo

Die Altendörflerin Lena Röthlin erreicht in der 14. Austragung des schweizerischen Sprachenwettbewerbs Linguissimo den 1. Rang. Sie hat sich damit gegen 351 Kandidatinnen und Kandidaten aus 19 Kantonen durchgesetzt.

«Currite, ut comprehendatis» besagt das Motto, vor dem Lena Röthlin, Drittklässlerin der Kantonsschule Ausserschwyz, steht: «Lauft so, dass ihr ihn (den Siegeskranz) erlangt», und genau das hat sie getan. Für die Qualifikation zur Endrunde des schweizerischen Sprachenwettbewerbs Linguissimo für Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren waren zwei Texte in zwei unterschiedlichen Landessprachen einzureichen. Das Stichwort hierzu lautete «Geräusche» und die Texte sollten sich um einen realen Ort in der Schweiz sowie um eine Reflexion über die Erfahrung mit Fremdsprachen drehen. Aus 351 Einsendungen aus der ganzen Schweiz wurden 22 Gewinner und Gewinnerinnen ausgewählt, die ans Finale in Yverdon eingeladen wurden – darunter auch Lena Röthlin als einzige Finalistin aus dem Kanton Schwyz.

Finale in Yverdon

Bei diesem Finale wurden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen von Experten im Hinblick auf einen bestimmten Texttyp gecoacht und verfassten daraufhin im Tandem mit einem/einer Jugendlichen aus einer anderen Sprachregion der Schweiz eine Kurzgeschichte. Das Thema der Endrunde lautete «Science-Fiction und Fantasy», besonders interessant für Lena Röthlin als eifrige Leserin von Fantasy-Literatur. Und tatsächlich wurde die Altendörflerin im Tandem mit der Walliserin Savia Dussex mit dem Text «Sombre épiphanie» in den 1. Rang gewählt – nach ihrem eigenen Bekunden «überraschenderweise».

Künftige Erfolgsautorin?

Die drei besten Tandems gewinnen eine gemeinsame Reise in eine europäische Metropole – die diesjährigen Sieger und Siegerinnen haben sich dazu für Rom entschieden, erneut eine passende Wahl für Lena Röthlin, die an der KSA auch Latein lernt. Wer weiss, ob von ihr bald weitere Erfolgsmeldungen zu hören sein werden, denn als Maturaarbeit schreibt sie gegenwärtig einen Fantasy-Roman. Man darf also gespannt sein.

Die Schulleitung, die Lehrerschaft und die Mitarbeitenden der KSA gratulieren Lena Röthlin ganz herzlich zu diesem grossartigen Resultat!

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.